sister-2005
  Startseite
  Archiv
  Gedichte die meine gefühle beschreiben
  Gemischte Lieder
  Für mein besten Freund
  Für mein Schatz
  No Angels Sontexte
  Songtexte von Sandy
  Über Sandy
  Nachwuchs für die No Angels
  Über When the Angels swing DVD
  No Angels Abschiedskonzert
  Sandy Flirtet mit Usher
  Konzertkritik der No Angels
  Trennung der No Angels
  Newsübersicht der No Angels
  Trenungsgerücht der No Angels
  Die No Angels
  No Angels im Legoland Deutschland
  Sprüche für alles
  Bilder
  Sandy´s Tatoos
  My Nichte
  My Friends and Me
  My Dogs
  Pics
  About Me
  My Friends
  Gästebuch
  Kontakt

   Angela´s Blog
   my blog chris
   my blog juli und krissy

http://myblog.de/sister-2005

Gratis bloggen bei
myblog.de





Himmlische Ruhepause
Trennen sich die No Angels für immer?

Am Ende flossen Tränen, und bei den Fans herrschte Fassungslosigkeit: Nach knapp drei Jahren haben sich die No Angels, die erfolgreichste deutsche Girlgroup aller Zeiten, getrennt. Als Grund nannten die vier Bandmitglieder den Stress, dem sie in den vergangenen Monaten offenbar nicht mehr gewachsen waren.


Bei der Aufzeichnung der Fernsehsendung "The Dome" in Stuttgart ging die Gruppe noch einmal gemeinsam auf die Bühne - doch da stand der Entschluss wohl schon fest. "Ich habe mich wie eine kleine Betrügerin gefühlt", bekannte Bandmitglied Lucy in der "Bild am Sonntag". Auf der Rückfahrt herrschte dann Totenstille. "Natürlich sind auch Tränen geflossen", berichtete Bandmitglied Nadja.
Die No Angels waren Phänomen und Trendsetter. Als erste deutsche Band aus einer TV-Castingshow gelang ihnen der Durchbruch.

Die fünf ursprünglichen Mitglieder waren in der ersten Staffel der RTL2-Sendung "Popstars" ausgewählt. Zu Beginn hatten sie gegen zahlreiche Vorurteile zu kämpfen. Zweifel an ihren Gesangsfähigkeiten konnten sie nicht zuletzt mit einigen A-capella-Auftritten ausräumen, ohnehin hatten die meisten von ihnen zuvor eine Gesang- oder Tanzausbildung absolviert. Ihre drei Alben stiegen in Deutschland alle direkt auf Platz eins der Charts ein. Auf die erste Nummer-Eins-Single "Daylight in Your Eyes" folgten zahlreiche weitere Hits, insgesamt verkaufte die Band etwa fünf Millionen Tonträger.

Müde No Angels
Bereits Mitte Juli war Bandmitglied Jessica Wahls ausgestiegen. Die 26-Jährige hatte ihren Schritt damit begründet, dass sie sich um ihr Baby kümmern wolle. Die vier verbliebenen Bandmitglieder waren fortan zu viert aufgetreten. Trotzdem kam das Aus jetzt überraschend. Unzählige Termine führten zum Burn-out.
Das Management der Band und die Verantwortlichen bei RTL2 und der Plattenfirma Polydor müssen sich die Frage gefallen lassen, ob sie die Band nicht verheizt haben. Wegen der unzähligen Auftritte, Termine, Videodrehs, Proben und Interviews hätten die vier Bandmitglieder gerade in den vergangenen Monaten mit Krankheiten und Erschöpfung zu kämpfen gehabt, hieß es auf der Homepage der Band.

Wieso es bis zum Bruch kommen musste und niemand vorher die Notbremse gezogen hat, bleibt offen. Bereits vor gut einem Jahr war Vanessa bei einem Auftritt in Hannover zusammengebrochen, von einem Schwächeanfall war damals die Rede. Die Verträge, die die Bandmitglieder bereits vor ihrer ersten Platte geschlossen hatten, räumten ihnen nur wenig Einflussnahme ein, wie es immer wieder hieß.

Solokarriere nicht ausgeschlossen
"Schon im Sommer ging mir die Kraft verloren. Geist und Körper haben gestreikt. Ich war sechs Wochen nur krank", erklärte die 27-jährige Lucy. Auch die 23-jährige Vanessa machte die Erschöpfung für das Ende der Band verantwortlich: "Im ersten Jahr hatten wir alle noch superviel Kraft. Aber jetzt sind wir gesundheitlich sehr angeschlagen. Immer ist irgendjemand krank." Nadja erklärte: "Meine Nerven sind sehr dünn geworden, ich könnte bei jeder Kleinigkeit ausrasten." Nur Bandmitglied Sandy wollte gerne weitermachen: "Ich bin eine Kämpfernatur. Aber auch mir ging es einige Male nicht gut, ich vergesse das nur schnell wieder." Ob die Band aber tatsächlich nächstes Jahr wieder gemeinsam himmlische Töne singt, ist fraglich.



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung